Andreas H. Apelt
Publizist & Schriftsteller
andreas-apelt.de
Belletristik » Ende einer Reise

Ende einer Reise

Der Kurzurlaub auf der idyllischen Ostseeinsel Hiddensee auf den Spuren des Nobelpreisträgers Gerhart Hauptmann wird für drei junge Berliner zur Odyssee durch den real existierenden Inselsozialismus der achtziger Jahre. Die Staatsmacht nimmt Anstoß an den verdächtigen Personaldokumenten der Besucher und folgerichtig werden die vermeintlichen Gesetzesbrecher festgesetzt.

Das groteske und kafkaeske Spektakel aus dem DDR-Absurdistan ist eine spannende Urlaubslektüre und mehr …

208 S., KlBr., 130 x 200 mm
ISBN 978-3-89812-907-7