Das Regelwerk der Arbeitssicherheit - ein Buch mit sieben Siegeln?

Gesetze, Verordnungen, Vorschriften, Richtlinien, Grundsätze, Normen - wer blickt da noch durch?
 

Einige Beispiele aus dem Regelwerk des Arbeitsschutzes:

  • Arbeitsschutzgesetz

  • Arbeitssicherheitsgesetz

  • Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV mit den Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS

  • Gefahrstoffverordnung GefStoffV mit den Technischen Regeln für Gefahrstoffe TRGS

  • Berufsgenossenschaftliches Regelwerk

  • Arbeitsstättenverordnung ArbStättV mit den Arbeitsstättenregeln ASR

  • etc.

Dazu einige häufig gestellte Fragen:

Welches Regelwerk gilt in welchen Fällen?

Wie müssen die Anforderungen interpretiert werden?

Muss definitiv alles eingehalten werden, was gefordert ist?

Wie werden die Anforderungen so umgesetzt, dass sie dem Regelwerk entsprechen, ohne gleichzeitig die Produktivität oder Effektivität am Arbeitsplatz zu vermindern?

Im Rahmen der Deregulierung des Arbeitsschutzes wird immer mehr Verantwortung auf die Unternehmensführung übertragen. Hier stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Das Regelwerk ist und bleibt ein wichtiger Teil des Arbeitsschutzes. Stetige Aktualisierungen im Regelwerk müssen bewertet und gegebenenfalls umgesetzt werden. In diesem Regelwerk fehlen allerdings vielfach Norm- oder Grenzwerte zum Verbesserung der Sicherheit. 

Hier können wir gemeinsam Schutzziele suchen, definieren und durchsetzen.

www.harmsen-arbeitsschutz.de


zurück zu ArbeitsschutzHomevor zu Gefährdungsbeurteilung