Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsbeurteilung ist die Grundlage aller arbeitsschutztechnischen Maßnahmen. Anhand der Gefährdungsbeurteilung werden z. B.  technische Schutzmaßnahmen oder Schulungsbedarf festgelegt.

Eine Gefährdungsbeurteilung kann aufgrund verschiedener Betrachtungsweisen sehr subjektiv sein. Daher sollten an einer Gefährdungsbeurteilung immer mehrere Personen beteiligt sein, insbesondere die betroffenen Mitarbeiter/innen, die Vorgesetzten und eine Person mit Fachkenntnissen aus dem Arbeitsschutz.
 

 Nutzen Sie die Erfahrung und Kompetenz einer betriebsfremden Fachkraft für Arbeitssicherheit auch für Ihren Betrieb.

www.harmsen-arbeitsschutz.de


zurück zu RegelwerkHomevor zu Unterweisung